Heftig ins Straucheln gekommen sind die Reischacher in der Auftaktpartie beim TSV Buchbach II. Christoph Vilsmaier, in der Szene unsanft gestoppt von Stefan Perovic, erzielte bei der 1:4-Niederlage den Ehrentreffer. (Foto: Christian Butzhammer)

Bezirksliga Ost - 2. Spieltag (Vorschau)

Reischach vor Bezirksliga-Heimpremiere gegen Ampfing: "Dürfen uns hinten nicht so viele Fehler erlauben."

Der Auftakt in der neuen sportlichen Umgebung ist für den TSV Reischach beim 1:4 bei Mitaufsteiger TSV Buchbach II ziemlich in die Hose gegangen. Nach der Abfuhr am ersten Spieltag der oberbayerischen Bezirksliga Ost wird es an diesem Dienstag für die Fußballer von Trainer Franz Berger wohl noch schwerer: Ab 19 Uhr ist mit dem TSV Ampfing die Mannschaft im Holzland zu Gast, die am Ende zusammen mit dem ESV Freilassing und SC Baldham-Vaterstetten ganz vorne erwartet wird.

Das TSV-Team um Spielführer Florian Scholz wird über sich hinauswachsen müssen, wenn der erste Punkt eingefahren werden soll. Die Schweppermänner hingegen sind ihrer Favoritenrolle schon vollauf gerecht geworden, denn sie bezwangen Neuling TSV Bad Endorf klar mit 3:0. Es war ein hochverdienter Sieg, auch wenn die Treffer 2 und 3 erst in der 90. und 94. Minute fielen.

„Wir dürfen uns hinten nicht wieder so viele Fehler erlauben, das wird in dieser Liga einfach sofort bestraft", warnt Reischachs Sportlicher Leiter Willi Gross rückblickend auf das Spiel in Buchbach. Allerdings muss das Holzland-Team, das am Montag eine leichte Trainingseinheit absolvierte, diesmal die etatmäßige Innenverteidigung ersetzen: Neben dem Langzeitverletzten Daniel Adam wird auch der erkrankte Manuel Auer nicht auflaufen können.

Zurück aus dem Urlaub ist mittlerweile Bastian Berger, doch bei nahezu vier Wochen Trainingsrückstand kommt ein Einsatz laut Gross kaum infrage. Florian Heuschneider, Niklas Frischmann und Fabian König, die im Buchbach-Spiel jeweils mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt wurden, sind wieder mit von der Partie.

Bericht: Wolfgang Czernin

TSV_Ampfing.png