liviu.jpg

Schmerzhafte Zwangspause: Routinier Liviu Pantea fällt am Samstag in Kastl aufgrund einer Schulterverletzung aus (Foto: Michael Buchholz)

Landesliga Südost - 24. Spieltag (Vorschau)

Ampfing will Auswärtsbilanz aufbessern 

Im zweiten Spiel des Jahres möchte der TSV Ampfing möglichst den zweiten Sieg einfahren. Die Schweppermänner gastieren am 24. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost beim TSV Kastl, Anpfiff der Partie ist am Samstag um 14 Uhr. „Wir wollen unsere Auswärtsbilanz endlich mal aufbessern“; sagt Ampfings Trainer Rainer Elfinger.

              

Gerade mal vier Punkte konnten die Ampfinger in neun Auswärtsspielen bislang einfahren, nur gut, dass die Schweppermänner die drittstärkste Heimmannschaft der Liga stellen, ansonsten sähe es ziemlich düster aus. „Wir fahren nach dem Sieg über Schwaig mit viel Selbstvertrauen nach Kastl, sind uns aber der Schwere der Aufgabe bewusst. Das ist ein Derby und da ist es nie ganz leicht. Noch dazu auf dem engen Platz, da ist das Spiel von Haus aus etwas anders“, so Elfinger, der natürlich weiß, dass die Ampfinger in der Vergangenheit immer große Probleme in Kastl hatten. Aktuell steht das Team um Kapitän Anel Salibasic aber sechs Punkte vor dem Lokalrivalen und will weiteren Abstand schaffen. „Wir haben ja gesagt, dass wir aus den ersten drei bis vier Spielen möglichst viele Punkte holen wollen, um uns abzusetzen“, so Elfinger.

 

Nicht nur der Sieg gegen Schwaig hat den Ampfingern Selbstvertrauen gegeben, auch die Trainingswoche war nach Angeben von Elfinger „gut“, trotzdem kann der Coach aber nicht seine beste Besetzung aufs Feld schicken. Für Liviu Pantea, der sich gegen Schwaig an der Schulter verletzt hat, kommt ein Einsatz noch zu früh, auch bei Bastian Grahovac geht aufgrund seiner Knieprobleme noch nichts. Keeper Marinus Pohl fehlt wegen einer Fersenverletzung weiterhin, Mateo Cacic ist auch noch nicht spielfähig und Alexander Riemann ist beruflich verhindert.

„Wir haben schon noch ein paar Alternativen“, verrät Elfinger, der dabei an Lucian Balc denkt, der vor einigen Wochen aus der „Konkursmasse“ von Danubius Waldkraiburg zu den Schweppermännern gestoßen ist. Der 33-jährige Offensivallrounder ist für Elfinger eine echte Option: „Er zeigt wirklich gute Ansätze, so dass man ihn auch jederzeit reinwerfen kann.“ Mit dabei im Kader ist auch wieder Torhüter Harald Kovacs, der seine Quarantäne-Zeit abgesessen hat, diese Woche aber wegen Schichtarbeit noch nicht trainieren konnten, so dass voraussichtlich wieder Domen Bozjak das Tor hüten wird. Ivo Petrovic und Lukas Huber werden für die 2. Mannschaft abgestellt.“

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

274242760_10216451310714234_8145001288230242662_n.jpg