Anel Salibasic und Co. wollen gegen Reichertsheim einen Derbysieg feiern! (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 25. Spieltag (Vorschau)

Nächster Derbykracher für den TSV Ampfing

Nach dem 1:1 letzte Woche im Derby beim VfL Waldkraiburg steht dem TSV Ampfing am Freitagabend um 19.30 Uhr bereits der nächste Lokalschlager der Fußball-Bezirksliga Ost ins Haus, wenn der SV Reichertsheim im Raiffeisen Sportpark seine Visitenkarte abgibt. Und wieder ist die Situation ähnlich: Ampfing braucht die Punkte für den Titel, Reichertsheim für den Klassenerhalt.

  

Auch die Mannschaft von Trainer Michael Ostermaier musste sich vergangene Woche mit einem 1:1 begnügen, als sie erst in der Schlussphase den Ausgleich gegen Baldham kassiert hat. Ein Dreier hätte den Reichertsheimern natürlich mehr geholfen und auch dem TSV Ampfing, der bei einem Baldhamer Sieg die Tabellenführung nach einer Woche wieder los gewesen wäre.

Im Hinspiel konnte sich die Mannschaft von Jochen Reil durch zwei Tore von Marko Zulj bei einem späten Gegentreffer von Matthias Vital mit 2:1 behaupten und geht man von den bisherigen Resultaten des Frühjahrs aus, dürfte es auch am Freitag wieder knapp werden: Die Reichertsheimer mussten sich vor dem 1:1 gegen Baldham der BSG Taufkirchen und dem VfB Forstinning jeweils mit 0:1 beugen, während die Ampfinger Au und Baldham jeweils mit 1:0 besiegen konnten.

Fehlen wird auf Ampfinger Seite Nadil Buljubasic, der in Waldkraiburg mit Rot vom Platz flog, so dass Reil seine Startformation auf alle Fälle umbauen muss. Gut möglich, dass Winter-Neuzugang Hamit Sengül den Platz auf der linken Außenbahn übernimmt. Allerdings drängt auch Liviu Pantea nach auskurierter Muskelverletzung wieder in die Mannschaft und Irfan Selimovic hat sich in dieser Woche über starke Trainingsleistungen ebenfalls wieder empfohlen. Ein großes Fragezeichen steht jedoch hinter Ivan Pete, der Probleme mit den Adduktoren hat. Reil: „Ich gehe mal davon aus, dass es bei ihm nicht klappt. Wir wollen da angesichts der kommenden Aufgaben auch nichts riskieren. Noch kein Thema sind Erhan Yazici und Alexander Huber, Fehim Dedic trainiert zwar wieder, ist aber noch nicht so weit.

Einen Wechsel könnte es auch im Tor geben, denn Dominik Süßmaier hat seine Rotsperre abgesessen, konnte allerdings die letzten drei Wochen aus beruflichen Gründen nur bedingt trainieren. Zudem lässt sich die Bilanz seines Stellvertreters Ivan Zivkovic mit nur einem Gegentor in drei Spielen wahrlich sehen lässt. „Ivan hat in den drei Spielen alles richtig gemacht“, so Reil, der abwägen muss, welcher seiner beiden Keeper in Sachen Strafraumbeherrschung Vorteile hat: „Reichertsheim kommt viel über hohe Bälle und ist stark bei Standards. Wir wollen nach dem etwas schwächeren Auftritt in Waldkraiburg wieder zurück in die Erfolgsspur. Dazu müssen wir kämpferisch etwas zulegen. Aber ich bin da zuversichtlich, denn die Mannschaft ist gut drauf.“

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png