Wie vernagelt war das Freilassinger Tor am Samstagabend. In der Szene klärt ESV-Schlußmann Andreas Abfalter vor Marko Zulj (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 3. Spieltag (Spielbericht)

Nullnummer gegen Freilassing

Nach den Auftaktsiegen gegen den TSV Bad Endorf und beim TSV Reischach musste sich der TSV Ampfing am dritten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost mit einem 0:0 gegen den ESV Freilassing begnügen.

„Ich bin natürlich mit dem Ergebnis zufrieden, auch mit der kämpferischen Leistung der Mannschaft. Was aber gar nicht geht, dass wir nach der Pause unsere Linie verloren, die Positionen nicht mehr besetzt und die Vorgaben verlassen haben. Das hätte ins Auge gehen können und darüber wird zu reden sein“, erklärte Reil nach dem Schlusspfiff einerseits erleichtert, andererseits verärgert über mangelnde taktische Disziplin.

Die Mannschaft von Trainer Jochen Reil ließ am Samstag im Raiffeisen-Sportpark schlichtweg zu viele Chancen verstreichen. „Das war sicher nicht unsere beste Leistung, aber wir haben es defensiv sehr gut gemacht und gegen die gefährlichen Freilassinger Angreifer praktisch nichts zugelassen“, erklärte Reil, dem natürlich nicht entgangen ist, dass sein Team vor dem Tor des Gegners zu fahrlässig agierte: „Wir haben fünf bis sechs Großchancen, die wir nicht nutzen.“

Die Gäste hatten die erste Möglichkeit durch Daniel Leitz, dessen Schuss aber Marko Zulj zur Ecke köpfte (6.). Drei Minuten später hätten die Schweppermänner in Führung gehen müssen, doch der erstmals spielberechtigte Irfan Selimovic köpfte nach Flanke von Nadil Buljubasic aus fünf Metern über den Kasten (9.). Nach 32 Minuten dann mal wieder eine Szene für die Hausherren, als Freilassings Sebastian Mayer gerade noch vor Selimovic einschreiten konnte, beide Seiten mühten sich, allerdings blieben Strafraumszene echte Mangelware.

Daran ändert sich auch nach dem Seitenwechsel wenig. Und so dauerte es bis zur 64. Minute, ehe mal wieder ein Raunen durchs Stadion rund ging, weil Buljubasic aus acht Metern unbedrängt neben den Kasten zielte. Als dann Ivan Pete noch in der 89. Minute mit einem guten Versuch samt Nachschuss am ESV-Keeper Andreas Abfalter scheiterte, waren dann auch die Ampfinger Möglichkeiten gezählt. Es blieb beim 0:0.

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

Das Spiel in der Statistik

TSV Ampfing  -  ESV Freilassing     0 : 0

Samstag, 28.07.2018 | 18:30 Uhr

Raiffeisen Sportpark, Ampfing

Ampfing: Süßmaier, Oberbauer, Huber M., Salibasic, Buljabasic (78. Cossu), Yazici (70. Dedic), Selimovic, Pantea, Zulj, Pete, Bauer

Freilassing: Abfalter, Mayer, Wembacher (66. Grath), Triller (76. Hopf, 90.+1 Spieler), Krojer, Schimag, Otto, Schindler, Leitz, Vasas, Schlosser

Zuschauer: 112

SR: Dominik Kappelsberger (TSV Aßling)

TSV_Ampfing.png