Drei Tore in zehn Minuten: Erhan Yazici schoss die Gäste aus Au fast im Alleingang ab (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 7. Spieltag (Spielbericht)

Erhan Yazici schießt den ASV Au ab

Den Namen Erhan Yazici werden die Spieler des ASV Au wohl so schnell nicht mehr vergessen, denn der Ampfinger Angreifer erzielte beim 5:0-Sieg der Schweppermänner am Samstag in der Fußball-Bezirksliga Ost gleich drei Treffer.

„Mich freut das für Erhan. Er ist ein guter Typ, ist fleißig und willig. Jetzt hat er sich auch mal für seinen Aufwand belohnt“, lobt Ampfings Trainer Reil den 27-Jährigen, der vor diese Saison vom SV Aschau gekommen ist und sich bislang noch nicht in die Torschützenliste eintragen konnte. Natürlich freut sich der Ampfinger Coach auch für die beiden übrigen Torschützen Irfan Selimovic und Emre Aykac, besonders stolz ist Reil aber darauf, dass seine Mannschaft erneut kein Gegentor bekommen hat, nunmehr als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen ist und mit einem Torverhältnis von 14:1 dasteht.

„Noch haben wir nichts erreicht, aber bislang läuft es ganz gut“, zeigt sich Reil zufrieden, dessen Mannschaft in den ersten 20 Minuten Anlaufschwierigkeiten hatte: „Warum wir so schwer ins Spiel gekommen sind, kann ich noch nicht genau sagen. Wir hatten da zwar auch schon ein paar Chancen, haben aber zu viele Bälle gespielt, die für den Gegner leicht zu durchschauen sind.“

Außer bei einem Freistoß von Franz-Xaver Pelz und bei zwei Flanken hatte Keeper Ampfings Dominik Süßmaier den ganzen Abend nichts zu tun, den ersten Treffer erzielte Selimovic in der 32. Minute, als er einen scharf und mit viel Schnitt getreten Freistoß von Matthias Huber am langen Pfosten einköpfen konnte. „Nach dem 1:0 sind wir etwas tiefer gestanden, Au war ja hauptsächlich auf Konter aus, die wir so besser verhindern konnten“, so Reil, der in der 38. Minute den ersten Treffer von Yazici sah, der nach einem schönen Gassenpass aus zwölf Metern zum Abschluss kam und Keeper Andreas Kasprzyk das Nachsehen gab.

 

Seinen zweiten Treffer erzielte der rechte Flügelstürmer dann in der 45. Minute.​ „Das war schon genial. Ein Hammer-Tor“, schwärmt der Coach. 30 Meter vor dem Tor bekam Yazici die Kugel, ließ einen Gegner aussteigen, marschierte Richtung Strafraum, drehte sich im vollen Lauf mit dem Zidane-Trick um den nächsten Gegenspieler und zimmerte den Ball aus 16 Metern unhaltbar in den Knick. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel dann bereits das 4:0, als sich Fehim Dedic schön im Strafraum durchsetzen konnte und von Keeper Kasprzyk von den Beinen geholt wurde: Yazici trat an und verwandelte sicher. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Aykac mit einem von Marinus Muellauer unhaltbar abgefälschten Schuss, nachdem ihn Nadil Buljubasic in Position gebracht hatte.

Für Ampfing geht es nun am kommenden Samstag zum Spitzenreiter SC Baldham-Vaterstetten, der am Samstag nach sechs Siegen mit dem 1:4 in Forstinning seine erste Saisonniederlage einstecken musste

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

Das Spiel in der Statistik

TSV Ampfing  -  ASV Au     5 : 0

Samstag, 25.08.2018 | 18:30 Uhr

Raiffeisen Sportpark, Ampfing

Ampfing: Süßmaier, Cossu, Huber M., Salibasic, Buljabasic (72. Dedic), Yazici, Selimovic (72. Aykac), Huber A., Zulj, Pete, Alemi (66. Oberbauer)

Au: Kasprzyk, Muellauer, Bott (79. Schlemer), Rauscher J. (64. Gegenfurtner), Riesenberger (66. Monn), Bachmeier, Rauscher M., Stahl, Pelz, Grad, Demirkiran

Tore: 1:0 Selimovic (32.), 2:0 Yazici (38.), 3:0 Yazici (45.), 4:0 Yazici (48./Foulelfmeter), 5:0 Muellauer (80./Eigentor)

Zuschauer: 100

SR: Julian Priebe (FC Bayern München)

TSV_Ampfing.png