Lieferte in Baldham eine überzeugende Vorstellung ab: Anel Salihbasic (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 8. Spieltag (Spielbericht)

Ampfing stürmt an die Tabellenspitze

Der TSV Ampfing hat am achten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost trotz eines Spiels Rückstand die Tabellenführung übernommen. Mit einem 1:0 im Spitzenspiel beim SC Baldham-Vaterstetten überholten die Schweppermänner die Gastgeber am Samstag und profitierten zudem von der Ebersberger 3:4-Niederlage gegen Taufkirchen. Das Tor des Tages erzielte Joker Liviu Pantea in der 92. Minute.

„Solch späte Siege sind natürlich immer besonders schön und besonders emotional. Am Ende war es nicht einmal unverdient“, kommentierte Ampfings Trainer Jochen Reil, der jedoch gleich anmerkte: „Trotzdem ist das nicht mehr als eine Momentaufnahme.“

Die gerade mal 107 Zuschauer sahen bei Schmuddelwetter eine über weite Strecke ausgeglichene Begegnung, in der sich beide Mannschaften Chancen erarbeiten konnten. Roman Krumpholz hatte bereits nach vier Minute die erste Gelegenheit, ehe auf der anderen Seite Matthias Huber gefährlich zum Abschluss kam (18.) Der Ex-Ampfinger Mevlud Sherifi sorgte in der 27. Minute mit einem Freistoß für Gefahr, während der starke Anel Salihbasic, der durch große Laufarbeit bestach und viele Zweikämpfe gewann, in der 37. Minute Baldhams Keeper Michael Pohn prüfte. Kurz vor der Pause wurde es dann turbulent: In der 44. Minute lief Erhan Yazici allein auf Pohn zu, konnte ihn aber nicht überwinden und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte scheiterte Felix Borrmann am Außenpfosten, als Ampfing den Ball nicht klären konnte

Auch nach dem Seitenwechsel ging es immer mal wieder rauf und runter, in der 67. Minute verzeichneten die Gastgeber eine Doppelchance durch Krumpholz, der dann auch in der 74. Minute an Keeper Dominik Süßmaier scheiterte. Ab der 80. Minute versuchten die Gastgeber den Druck zu erhöhen, warfen nun mehr und mehr alles nach vorne. So ergaben sich für die Mannschaft von Reil, der gleich dreimal offensiv gewechselt hatte, natürlich Möglichkeiten. Zunächst scheiterten noch Huber und Irfan Selimovic jeweils nach Vorarbeit von Nadil Buljubasic, doch in der 92. Minute war es dann so weit: Huber steckte den Ball kurz nach der Mittellinie auf Joker Pantea durch, der marschierte bis zum Sechzehner und versenkte die Kugel knochentrocken neben dem linken Pfosten.

Letztlich hatten sich die Gastgeber um Ampfings Ex-Trainer Gzim Shala die Niederlage ein wenig selbst zuzuschreiben: Wären sie mit dem Punkt zufrieden gewesen, wäre wohl der finale Treffer nicht mehr gefallen. „Wir haben in der Schlussphase dann schon gemerkt, dass da noch was gehen könnte, weil die Baldhamer mehr und mehr ihre Grundordnung verlassen haben“, so Reil, dessen Mannschaft weiterhin ungeschlagen ist, nun einen Punkt vor Ebersberg und Baldham liegt und am kommenden Freitag den VfL Waldkraiburg zum Derby erwartet.

  

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

Das Spiel in der Statistik

SC Baldham-Vaterst.  -  TSV Ampfing     0 : 1

Samstag, 01.09.2018 | 14:00 Uhr

Sportzentrum Vaterstetten

Baldham-Vaterstetten: Pohn, Quast, Borrmann, Schmalz, Wagner (73. Held), Lechner S., Hamid (83. Kreissl), Lechner F., Krumpholz, Sherifi, Buck (65. Schuster)

Ampfing: Süßmaier, Cossu (78. Pantea), Huber M., Salibasic, Dedic (46. Buljubasic), Yazici (69. Selimovic), Zulj, Pete, Bauer, Richter, Alemi

Tor: 0:1 Pantea (90.+2)

Zuschauer: 107

SR: Julius Egen-Gödde (VfL Kaufering)

TSV_Ampfing.png