neuzugaenge.jpg

Die Neuen beim TSV Ampfing (von links): Ivo Petrovic, Birol Karatepe, Alex Riemann, Atakan Akdemir, Michael Steppan, Urban Halozan, Endurance Ighagbon und vorne Trainer Heiko Baumgärtner. Es fehlen die Torhüter Marinus Pohl und Domen Bozjak (Foto: Michael Buchholz)

Ampfing auf allen Positionen gut verstärkt

Schweppermänner bereiten sich auf Landesliga-Saison vor - Erster Test gegen Grünthal

Der TSV Ampfing bereitet sich seit Mitte der vergangenen Woche auf die neue Saison in der Fußball-Landesliga Südost vor. Zum Auftakt konnte Trainer Heiko Baumgärtner zwar noch nicht alle der neun Winter- und Sommerzugänge begrüßen, aber der Großteil des neuen Kaders hat schon die ersten Einheiten absolviert, zu denen Baumgärtner jeweils über 20 Teilnehmer begrüßen konnte.

Der Start in die neue Spielzeit erfolgt am Wochenende 23. bis 25. Juli, wobei es aktuell noch keinen Spielplan gibt. Das erste Testspiel ist für Mittwoch, 23. Juni um 19.30 Uhr gegen den Kreisligisten FC Grünthal terminiert, der vom Ex-Ampfinger Christian Fleißner trainiert wird. „Ich freue mich schon riesig darauf ‚Fleißi‘ mal wieder zu treffen, den ich schon ewig nicht mehr gesehen habe“, sagt Ampfings Sportlicher Leiter Adrian Malec, der zusammen mit dem Tachertinger Fleißner dereinst das Trikot der Schweppermänner getragen hat.​

Mit Ex-Profi Alex Riemann (29), der ja im Winter vom SV Wacker Burghausen gekommen ist, haben die Ampfinger nicht nur einen zentralen Mittelfeldgestalter bekommen, der auch auf den Außenbahnen spielen kann, sondern auch einen Co-Trainer, der Verantwortung auf und neben dem Platz übernimmt. Nach den Abgängen der Innenverteidiger Daniel Hofstetter (FC Töging) und Danut Moisi (zurück nach Rumänien) war auch der Wintertransfer von Birol Karatepe (35), der ja schon zwei Spielzeiten das Trikot der Schweppermänner getragen hat, enorm wichtig. Mit Urban Halozan (27) vom VfL Waldkraiburg ist jetzt ein weiterer erfahrener Innenverteidiger hinzugekommen, der auch auf der Sechs spielen kann. Eben auf dieser Position ist auch Michael Steppan (29) beheimatet, der zuvor beim TSV Ebersberg die Kapitänsbinde getragen hat. Eine Position weiter vorne ist der bevorzugte Wirkungskreis von Rückkehrer Atakan Akdemir (27), der zuletzt beim TSV St. Wolfgang unter Vertrag stand. „Ati wird sicher noch etwas Zeit brauchen, aber er ist ein Mittelfeldspieler, der auch mal Tore machen kann. Von dieser Sorte haben wir nicht so wahnsinnig viele“, erklärt Malec.

Viel Tempo bringt Angreifer Endurance Ighagbon (23), zuletzt FC Töging, mit. „Edi“ ist in der Offensive variabel einsetzbar und könnte vor allem als Vorbereiter für Sturmführer Goran Divkovic wertvoll werden, wobei der Nigerianer selbst auch Vollstrecker-Qualitäten hat und so das Angriffsspiel der Baumgärtner-Elf variabler machen dürfte. Eine Zukunftsaktie ist Ivo Petrovic (18), der jüngere Bruder von Ante Petrovic, der auf beiden Abwehrseiten eingesetzt werden kann.

Neu besetzen mussten die Ampfinger auch die Torhüter-Position, zumal Issa Ndiaye (Ziel unbekannt) nicht mehr zur Verfügung steht. Mit Domen Bozjak (32) vom VfL Waldkraiburg und Marinus Pohl (23) vom TSV Buchbach haben sich die Schweppermänner zwei Keeper gesichert, die vom Leistungsvermögen wohl in etwa gleichauf liegen, wobei Bozjak natürlich mehr Erfahrung mitbringt. Neben Hofstetter, Moisi und Ndiaye haben auch Marius Duhnke, Ivan Pete (beide TSV Kastl), Marius Bindiu (Danubius Waldkraiburg) und Urgestein Christian Richter (TV Kraiburg) den Verein verlassen.

    

Nach dem ersten Test gegen den FC Grünthal kommt am Sonntag, 27. Juni mit dem Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim hoher Besuch in den Raiffeisen-Sportpark (15 Uhr), am Wochenende darauf beziehen die Schweppermänner ein dreitägiges Trainingslager in Bad Birnbach. Die weiteren Tests sind für 10. Juli (19 Uhr) beim SV Kay, 14. Juli (19.30 Uhr) gegen den SV Reichertsheim und für 17. Juli (17 Uhr) gegen den ESV Freilassing terminiert

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png