top of page
malec_adrian.jpg

Ende einer erfolgreichen Ära: Adrian Malec, der den TSV Ampfing vor fünf Jahren zurück in die Landesliga geführt hat, ist als Sportlicher Leiter zurückgetreten (Foto: Michael Buchholz)

Ampfing: Malec zieht sich zurück

Unterschiedliche Ausrichtungen für die Zukunft beim Landesliga-Absteiger

Der TSV Ampfing steht nach dem Abstieg aus der Fußball-Landesliga vor einem Kurswechsel. Der bisherige Sportliche Leiter Adrian Malec hat sich deswegen von seinem Amt zurückgezogen, mit ihm haben auch Technischer Leiter Günther Sabinsky sowie die Teammanager Ernie Kühnstetter und Tom Jacobi den Hut genommen.

„Wir haben innerhalb des Vereins völlig unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich der Ausrichtung für die Zukunft. Aus diesem Grund habe ich mich mit meinem Team zurückgezogen“, begründet der 52-jährige Malec den Schritt. Seit November letzten Jahres ist Malec zusammen mit Uwe Dragosin (45) gleichberechtigt Abteilungsleiter der Schweppermänner, künftig wird Dragosin mit seinem Team, zu dem auch die Trainer Björn Hertl und Burim Djimsiti gehören, wohl das alleinige Sagen haben.

Während Malec, der seit 2018 im Amt war, den Kader eher wieder aufrüsten wollte, setzt die Fraktion um Dragosin verstärkt auf vorhandenes Personal und Kräfte aus dem eigenen Nachwuchs. „85 Prozent des Kaders steht“, sagen Dragosin und Hertl, die sich noch um Verstärkungen aus der Region bemühen. „Wir haben das Feld geräumt, weil wir nicht glauben, dass der Kader stark genug ist, um wieder vorne angreifen zu können. Da gehen die Meinungen zu stark auseinander“ erklärt Malec, der viele Jahre Spieler des TSV Ampfing war und auch zwei Mal das Traineramt übernommen hat. Gleich in der ersten Saison seiner Amtszeit als Sportlicher Leiter gelang Malec mit Trainer Jochen Reil die Meisterschaft in der Bezirksliga Ost und damit die Rückkehr in die Landesliga, aus der die Schweppermänner Anfang Juni nach einer dramatischen Relegations-Niederlage im Elfmeterschießen gegen den FC Schwabing abgestiegen sind.

Nach Christopher Scott (TSV Dorfen), Julian Höllen (TSV 1860 Rosenheim) und Jaume Gonzalez (TSV Wasserburg) hat auch Christian Wallisch den TSV Ampfing verlassen. Der 27-jährige Innenverteidiger läuft künftig wieder für seinen Ex-Verein SB Chiemgau Traunstein auf.

Das erste Testspiel in der Vorbereitung bestreiten die Schweppermänner am Freitag um 19 Uhr gegen den Landesligisten FC Sportfreunde Schwaig, zum Liga-Auftakt gastiert Ampfing am 27. Juli um 14.30 Uhr beim Lokalrivalen FC Töging.

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

274242760_10216451310714234_8145001288230242662_n.jpg
bottom of page