mb_20210714_0288.jpg

Reichertsheim war der erwartet harte Brocken: In dieser Szene stoppt Severin Hubl den Ampfinger Mateo Cacic (Foto: Michael Buchholz)

Ampfing muss sich mit Remis begnügen

1:1 am Mittwoch gegen Reichertsheim - Baumgärtner optimistisch

Fußball-Landesligist TSV Ampfing hat sich in einem weiteren Testspiel am Mittwochabend mit einem 1:1 vom SV Reichertsheim getrennt. Der Bezirksligist ging nach einem präzisen Querpass bereits in der 7. Minute durch Tobias Michel in Front, nach Foul an Endurance Ighagbon verwandelte Alexander Riemann den fälligen Strafstoß zum Ausgleich (10.). 

„Wir müssen vor dem Tor einfach zielstrebiger und effizienter werden“, trauerte Ampfings Trainer Heiko Baumgärtner einigen guten Möglichkeiten seiner Mannschaft nach, aber auch Reichertsheims Coach Michael Ostermaier war mit der Chancenverwertung nicht ganz zufrieden: „Wir sind in aussichtsreichen Situationen ein paar Mal hängen geblieben, da hätte man mehr draus machen können. Nach Chancen war das Spiel ausgeglichen, wenngleich Ampfing mehr Spielanteile hatte.“

 

Mit den ersten 20 Minuten konnte Baumgärtner nicht zufrieden sein, da ließ es seine Truppe etwas zu locker angehen, doch dann kämpften sich die Schweppermänner vor 100 Zuschauern besser in die Partie. Höhepunkt der ersten Hälfte war ein 25-Meter-Freistoß von Riemann, der an den Innenpfosten klatschte (39.).

Nach zahlreichen Wechseln ging in der zweiten Hälfte bei den engagiert auftretenden Mannschaften phasenweise etwas der Faden verloren, wobei Nadil Buljubasic den Siegtreffer für die Hausherren gleich mehrfach auf dem Fuß hatte. „Reichertsheim ist ein Top-Gegner, die Mannschaft ist unglaublich kompakt und eklig zu bespielen“, lobte Baumgärtner den Bezirksligisten, bei dem einige Stammspieler fehlten. „Die Jungen machen es immer besser, wenn es aber eng wird, fehlt noch die Ruhe, da haben wir uns viele leichte Ballverluste geleistet“, so Ostermaier.

Insgesamt sieht Baumgärtner seine Mannschaft auf einem guten Weg: „Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut, wir sind natürlich noch nicht bei 100 Prozent, aber wir steigern uns.“ Den letzten Test vor dem Liga-Auftakt am 24. Juli beim SSV Eggenfelden bestreitet Ampfing am Samstag um 17 Uhr zuhause gegen den ESV Freilassing.

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png