peii.jpg

Codrin Peii (rechts) sorgte mit seinen beiden Treffern für eine gelungene Generalprobe der Schweppermänner. (Foto: Thomas Martner)

Gelungene Ampfinger Generalprobe

2:1 im letzten Test gegen Freilassing - Peii trifft doppelt

Mit einem knappen, aber letztlich verdienten 2:1-Sieg gegen den ESV Freilassing endete für den TSV Ampfing am Samstagnachmittag die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Landesliga Südost. Zwei Treffer von Codrin Peii sorgten für eine gelungene Generalprobe der Schweppermänner, für die Gäste traf Routinier Albert Deiter.

Ampfings Trainer Rainer Elfinger war aufgrund zahlreicher Ausfälle gezwungen seine Startelf gleich auf mehreren Positionen zu verändern. Für den angeschlagenen Abwehrchef Birol Karatepe rückte Kapitän Anel Salibasic in die Viererabwehrkette, gleichzeitig stellte Elfinger sein Spielsystem auf ein klassisches 4-4-2 um, da mit Liviu Pantea und Bastian Grahovac zwei weitere, kreative Zentrumspieler verletzungsbedingt fehlten. „Ziel war es, einen tiefstehenden Gegner über die Außenbahnen zu knacken", was laut Elfinger in einigen Situation auch gut gelang, wie etwa in der 25. Minute, als Codrin Peii eine Maßflanke von Daniel Toma an den Pfosten köpfte. Wenig später war es dann erneut Peii, der nach einer Hereingabe von Endurance Ighagbon nur knapp verzog. Im dritten Versuch klappte es beim rumänischen Angreifer dann aber doch. Nach einer gelungenen Ballstafette legte Irfan Selimovic das Leder von der Grundlinie zurück zu Codrin Peii, der nicht lange fackelte und aus 12 Metern zur Führung traf (36.).

 

Immer dann, wenn wir schnell und direkt über außen gespielt haben, wurde es gefährlich“, zeigte sich Rainer Elfinger mit den Offensivbemühungen seiner Mannschaft durchaus zufrieden, ärgerte sich aber zum wiederholten Mal über die mangelnde Chancenverwertung. „Wir lassen noch immer viel zu viel liegen. Da sind wir einfach nicht entschlossen genug“. Auf seinen Mittelstürmer traf das an diesem Nachmittag aber nur bedingt zu, denn zehn Minuten nach dem Seitenwechsel war es erneut Codrin Peii, der auf 2:0 erhöhte. „In der Phase sind wir vorne sehr gut angelaufen und haben den Gegner dadurch zu Fehlpässen gezwungen“, lobte Elfinger das aggressive Pressing zu Beginn der zweiten Halbzeit, bemängelte aber auch, dass man sich nach wie vor zu oft im Klein-Klein-Spiel verzettelt. „Wir machen uns das Leben dadurch selber schwer und laden den Gegner durch überflüssige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung immer wieder zu Kontergelegenheiten ein.“ Nach einem solchem Fehler gelang Albert Deiter in der 69. Minute auch der Anschlußtreffer für die Gäste, als er plötzlich alleine vor Ampfings Schlußmann Domen Bozjak auftauchte und das Leder eiskalt versenkte. In der Schlußminute wäre Deiter dann sogar beinahe noch der Ausgleich gelungen, doch Bozjak lenkte den Freistoß des Routiniers mit einer Glanzparade um den Pfosten.

Nächste Woche stehen bei den Schweppermänner noch zwei Trainingseinheiten mit den Schwerpunkten "Taktik, Torschuss und dem Spiel im letzten Drittel" auf dem Programm, ehe es am Freitag dann erstmals wieder um Punkte geht. Zum Auftakt der Frühjahrsrunde in der Landesliga Südost geben die Sportfreunde Schwaig ihre Visitenkarte im Isenstadion ab. Anstoß der Partie gegen den Tabellendritten ist um 19:30 Uhr.

Aufstellung des TSV Ampfing:

TW Bozjak – Buljubasic, Salibasic, Bahadir, Popa – Selimovic, Akdemir (83. Huber), Steppan, Toma (80. Petrovic) - Ighagbon (67. Block), Peii (69. Weichhart)

Bericht: SchweppermännerONLINE

274242760_10216451310714234_8145001288230242662_n.jpg