Waldi is back: Vizekapitän Waldemar Miller gehört nach langer Verletzungspause erstmals wieder zum Ampfinger Kader. (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 12. Spieltag (Vorschau)

Ampfing heute beim TSV Ebersberg

In einem vorgezogenen Spiel vom zwölften Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost gastiert der TSV Ampfing am heutigen Donnerstag um 20 Uhr beim TSV Ebersberg. Der Spitzenreiter also beim Tabellenvierten, der mit 20 Punkten das Vorrundenziel von Trainer Heiko Baumgärtner bereits vorzeitig erreicht hat. Das verspricht Spannung und ein tolles Bezirksligaspiel.

Nach dem eher lauen 0:0 gegen Schlusslicht Waldperlach wollen die Schweppermänner, die ja immer noch ungeschlagen sind, möglichst wieder einen Dreier einsacken, um den Vorsprung an der Spitze zu wahren, zumal der Tabellenzweite SC Baldham-Vaterstetten den Rückstand am vergangenen Wochenende auf zwei Punkte verkürzen konnte.

Verzichten muss Trainer Jochen Reil in den nächsten Wochen auf Mitsch Cossu, der sich im Spiel gegen Waldperlach einen Bruch des Mittelfußknochens zugezogen hat, dafür könnte erstmalig der lange verletzte Vizekapitän Waldemar Miller wieder im Kader auftauchen. Nach der Rotation gegen Waldperlach wird Reil in Ebersberg sicher wieder auf seine bewährten Stammkräfte setzen, die ihre Akkus aufladen konnten. Ein Fragezeichen steht noch hinter Angreifer Irfan Selimovic, der Probleme mit den Adduktoren hat. Der Rest der Kapelle ist einsatzbereit.

„Das wird eine schöne Herausforderung, auf die wir gut vorbereitet sein werden“, lässt Reil wissen, der den eingeschlagenen Weg mit seiner Mannschaft konsequent weitergehen will: „Wir haben ja schon bewiesen, dass wir jedem Gegner in dieser Liga Paroli bieten können. Zuletzt hatten wir mal ein schwächeres Spiel, aber jetzt wollen wir wieder zurückkommen.“

Die Gastgeber haben nach einem bärenstarken Saisonstart etwas nachgelassen und konnten aus den letzten vier Begegnungen nur zwei Zähler ergattern, die beiden Torjäger Georg Münch und Christopher Lechner haben die Treffsicherheit der Anfangsphase etwas verloren, doch Baumgärtner wusste bereits vor der Saison, dass der September schwierig werden würde, weil diverse Spieler nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Kämpferisch und läuferisch ist die Truppe von Baumgärtner, der ja auch einmal das Trikot der Schweppermänner getragen hat, voll auf der Höhe, aber im Aufbauspiel fehlte zuletzt die Präzision.

  

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png