Szene aus dem Hinspiel: Sebastian Bauer und Marko Zulj wollen das Zuspiel von ESV-Kapitän Daniel Leitz auf Simon Schlosser verhindern. (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 18. Spieltag (Vorschau)

Reil: „Freilassing gerade der richtige Gegner“

Seit vier Runden wartet der einstige Tabellenführer TSV Ampfing in der Fußball-Bezirksliga Ost auf einen Sieg, am Samstag gastiert die Mannschaft von Trainer Jochen Reil um 14.30 Uhr beim ESV Freilassing und steht dort am dritten Rückrundenspieltag im Verfolgerduell vor einer hohen Hürde.

„Vielleicht ist Freilassing in unserer Situation gerade der richtige Gegner“, sagt Trainer Reil, dessen Team ja zuletzt eher Probleme gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion hatte. Die Freilassinger haben sich als Landesliga-Absteiger nach einem etwas durchwachsenen Saisonstart längst wieder gefunden und rangieren als Tabellenzweiter einen Punkt vor den Schweppermännern. Zuletzt gelangen der Mannschaft von Trainer Franz Pritzl sogar drei Siege am Stück. „Wir fahren jetzt nach Freilassing und schauen, was passiert. Auch wenn es zuletzt nicht so gut für uns gelaufen ist, werden wir mit breiter Brust auftreten. Wir müssen jetzt die positiven Dinge für uns rausziehen“, sagt Reil, der guter Dinge ist, dass sein Team wieder in die Erfolgsspur zurückkehren kann.

Am Montag und am Mittwoch haben seine Jungs im Training angedeutet, dass die Talsohle durchschritten sein könnte. „Das hat es ordentlich gerumpelt, da haben sich die Spieler nichts geschenkt und auch mal gegenseitig angegiftet. Das waren zwei richtig knackige Einheiten mit vielen Pass- und Spielformen, bei denen die Jungs jeweils 90 Minuten gut unterwegs waren“, so Reil, der hofft: „Lange Zeit waren wir die Gejagten. Jetzt sind wir in der Rolle des Jägers. Vielleicht tut uns das ja gut. Freilassing ist auch ein Gegner, der selbst hoch und breit steht, das könnte uns entgegen kommen. Wir müssen aber einfach mal das wieder abrufen, was uns über viele Spieltage ausgezeichnet hat.“

Bis auf Christian Richter, hinter dem weiter ein Fragezeichen steht, sollte Reil in Freilassing alle Mann an Bord haben. Auch der so lange verletzte Christian Springer ist in den Augen des Trainers wieder so weit, dass er einen Teileinsatz bekommen könnte: „Vielleicht ist er der Stürmertyp, der uns in den letzten Wochen einfach gefehlt hat. Wir warten mal den Spielverlauf ab, aber es ist schon denkbar, dass Jumper ein paar Minuten bekommt.“ Vor allem dann, wenn Ampfing in Rückstand geraten sollte, Druck aufbaut und einen Vollstrecker braucht. Zunächst gilt es aber erst mal für die Gäste gut zu stehen und den gefährlichen Kapitän Daniel Leitz unter Kontrolle zu bekommen, der bereits zwölf Treffer erzielt und 13 Tore vorbereitet hat.

Auch wenn es im Hinspiel nur zu einem 0:0 gereicht hat, erinnert sich Reil gerne an das Duell Ende Juli: „Das war ein richtig gutes Bezirksligaspiel, aus dem wir eigentlich noch zwei Punkte gut haben, weil wir die bessere Mannschaft waren und mehr Chancen hatten. Diese Punkte sollten wir uns am Samstag holen.“

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png