Matchwinner: Christopher Korkor, der in dieser Szene noch an Domen Bozjak scheitert, drehte mit einem Tor und einer Vorlage die Partie in der Schlußphase zugunsten seiner Farben. (Foto: TuS Holzkirchen)

Landesliga Südost - 18. Spieltag (Spielbericht)

Serie gerissen: Ampfing verliert in Holzkirchen

Die Serie des TSV Ampfing ist gerissen: Nach elf Spielen ohne Niederlage mussten sich die Schweppermänner zum Auftakt der Rückrunde beim TuS Holzkirchen 2:3 geschlagen geben. Aufgrund der Niederlage büßte die Mannschaft von Trainer Rainer Elfinger auch die Tabellenführung ein.

„Schade, aber irgendwann musste das ja mal passieren. Da haben viele Faktoren zusammengespielt. Diese Niederlage wirft uns aber nicht aus der Bahn. Mund abputzen und weiter geht es“, erklärt Elfinger, der vor allem mit den Platzverhältnissen an der Haidroad haderte: „Ich habe ja schon oft in Holzkirchen gespielt, aber in einem so schlechten Zustand war der Platz noch nie. Das war eher ein Platz, auf dem man mit dem Hund Gassi geht, aber kein Platz zum Fußballspielen. Teilweise war nur noch Schlamm zu sehen.“

Dass der technisch starken Ampfinger Elf diese Bedingungen mehr zusetzen würden als den Gastgebern, war vorhersehbar. Elfinger: „Wir waren deutlich mehr im letzten Drittel als der Gegner, aber sowohl beim letzten Pass, als auch bei den Abschlüssen hat dann die Präzision gefehlt.“ Dennoch sind die Schweppermänner bereits in der 15. Minute in Front gegangen, als Innenverteidiger Aron Mättig einen scharf getretenen Freistoß von Nono Koussou ins eigene Netzt lenkte. Bis zur Pause hatten die Gäste dann zwar einige Halbchancen, konnten den Kasten von Torhüter Benedikt Zeisel aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen.

Der Ausgleich der Hausherren in der 67. Minute resultierte aus einem Missverständnis zwischen Birol Karatepe und Keeper Domen Bozjak, das Tobias Seidl nutzte. „Ein billiges Tor, aber so etwas passiert“, so Elfinger, dessen Team vier Minute später erneut durch ein Eigentor in Führung ging: Nach einer Ecke von Koussou bezwang mit Alexander Zetterer auch der zweite Holzkirchner Innenverteidiger seinen eigenen Torhüter.

Ampfing blieb in der Folge für den Geschmack von Elfinger zu gierig und so gelang Christopher Korkor in der 77. Minute der erneute Ausgleich, als er an der Strafraumkante einen Ampfinger ausspielte und dann die Kugel zu seinem 15. Saisontor im langen Eck versenkte. „Ein echt starker Treffer. Da macht Chris einfach super“, so Elfinger. Und auch beim Siegtreffer der Hausherren war Korkor maßgeblich beteiligt, als er sich am Flügel durchsetzte, aus vollem Lauf flankte und Yasin Keskin den Ball volley per Traumtor in die Maschen hämmerte (82.).

Elfinger: „Wir haben dem Gegner in der zweiten Halbzeit einfach zu viele Räume angeboten. Ich will meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, weil uns am Ende auch das Glück gefehlt hat.“ Nach einem Freistoß von Valentin Gavric, den Zeisel nach vorne abprallen ließ, donnerte der eingewechselte Marcel Meingaßner die Kugel in der Nachspielzeit aus sechs Metern über die Latte – Ausgleich verpasst!.

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

2000_edited.png

TuS Holzkirchen  -  TSV Ampfing     3 : 2

Samstag, 05.11.2022 | 14:00 Uhr

HEP Arena, Holzkirchen

Holzkirchen: Zeisel, Mättig, Zetter, Siebler, Korkor, Haunolder, Bauer, Lindner (69. Drum), Mehring, Seidl, Ziljkic (69. Keskin)

   

Ampfing: Bozjak, Popa (87. Veselov), Toma (71. Cacic), Gavric, Opara, Steppan, Pagler (87. Meingaßner), Selimovic, Akdemir (46. Arnold), Koussou, Karatepe

   

Tore: 0:1 Mättig (15./Eigentor), 1:1 Seidl (67.), 1:2 Zetterer (71./Eigentor), 2:2 Korkor (77.), 3:2 Keskin (82.)

    

Zuschauer: 150

SR: Michael Sperger (FC Rosenhof-Wolfskofen)

tus.JPG
274242760_10216451310714234_8145001288230242662_n.jpg