Nadil Buljubasic sorgte mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Vorentscheidung am Dienstagabend. (Foto: Michael Buchholz)

Landesliga Südost - 20. Spieltag (Spielbericht)

Ampfing behält im Nebel den Durchblick 

Nach zuletzt zwei Niederlagen am Stück hat sich der TSV Ampfing im Nachholspiel am Dienstagabend eindrucksvoll zurückgemeldet. Bei dichtem Nebel und vor der Minuskulisse von 80 Zuschauern feierten die Schweppermänner einen auch in der Höhe verdienten 3:0-Heimsieg gegen den FC Holzkirchen und verkürzten dadurch den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf vier Punkte.

Eine fast schon gespenstische Atmosphäre lag über dem Raiffeisen Sportpark als die Mannschaften kurz nach 20 Uhr bei dichten Nebel im Scheinwerferlicht der Flutlichtanlage aufs Feld liefen. Ampfings Technischer Leiter Günther Sabinsky gab nach dem Schlußpfiff dann auch zu, dass man sich nicht sicher war, ob die Partie zu Ende gespielt werden könnte. „Der Nebel war vor allem in der ersten Halbzeit so stark, dass wir einen Spielabbruch befürchten mussten. Wir konnten von der Bank aus viele Aktionen nur erahnen, der Ball war oftmals gar nicht zu erkennen. Zum Glück ist es nach der Halbzeit besser geworden.“ 

Das Spiel begann zunächst mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen, langjährigen Abteilungsleiter Konrad Eckl und für Hans Bornschlegl, seines Zeichens Jugendleiter in der goldenen Ära des TSV Ampfing. Mit Trauerflor am Trikot legten die Schweppermänner danach gleich richtig los und hatten bereits in der 4. Minute eine erste gute Möglichkeit zu verzeichnen. Nadil Buljubasic zog von der linken Außenbahn nach innen und prüfte Benedikt Zeissel mit einen beherzten Schuß aus gut 20 Metern, den der Schlußmann der Gäste nur mit Mühe über die Latte lenken konnte. Ampfing blieb auch in der Folge am Drücker und konnte sich über die Flügel immer wieder durchsetzen, doch zumeist fehlte ein Abnehmer in der Mitte. Doch auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, die beste davon vergab Burhan Bahadir nach einer knappen halben Stunde, als er das Leder freistehend aus 16 Metern über die Latte jagte. Ein flottes Spiel, aber noch keine Tore, lautete daher die Halbzeitbilanz im Raiffeisen Sportpark.

Das sollte sich aber schon vier Minuten nach Wiederanpfiff schlagartig ändern. Nach einer Hereingabe von Liviu Pantea verpassten zunächst mehrere Spieler, nicht aber Mateo Cacic, der das Leder gedankenschnell aus fünf Metern über die Linie drückte. „Der Führungstreffer hat noch mal Kräfte freigesetzt bei den Jungs. Ich hätte nicht gedacht, dass sie das Tempo in der zweiten Halbzeit weiter so gut halten“, zollte Günther Sabinsky der eigenen Mannschaft großen Respekt. Und die legte in der 64. Minute dann den zweiten Treffer nach. Nadil Buljubasic fasste sich dabei aus gut 25 Metern ein Herz und jagte das Leder unter die Querlatte. Endgültig den Deckel drauf machte dann Mateo Cacic mit seinem zweiten Treffer in der 78. Minute. Nachdem Holzkirchens Hintermannschaft das Leder nicht entscheidend klären konnte, war Cacic zur Stelle und markierte aus 12 Metern den Endstand zu 3:0.

„Das war eine Topleistung heute und ein verdienter Sieg“, freute sich Sabinsky im Anschluss nicht nur über den 5. Heimsieg in Folge, sondern vor allem auch über die Entwicklung der letzten Wochen und Monate. „Es freut mich vor allem auch für unseren Trainer, er leistet überragende Arbeit. Beim Hinspiel in Holzkirchen waren wir noch hoffnungslos unterlegen und hatten nicht den Hauch einer Chance. Jetzt, nur ein paar Monate später, können wir dem gleichen Gegner unser Spiel aufzwingen.“ Lange auf den Lorbeeren ausruhen können sich die Schweppermänner allerdings nicht, denn schon am Freitag steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zum Abschluß des Kalenderjahres empfängt der TSV Ampfing  den 1. FC Passau, Anstoß im Raiffeisen Sportpark ist um 19 Uhr.

Bericht: SchweppermännerONLINE

 Das Spiel in der Statistik

TSV Ampfing  -  FC Holzkirchen   3 : 0

Dienstag, 26.11.2019 | 20:00 Uhr

Raiffeisen Sportpark, Ampfing

Ampfing: Süßmaier, Toma, Salibasic (80. Moisi), Buljubasic (70. Sherifi), Cacic, Weichhart, Pantea, Kürbs, Richter, Meingaßner, Alemi

Holzkirchen: Zeissel, Mättig, Zetterer, Gerg, Korkor, Erten (85. Bauer Andreas), Höpfinger (73. Grbic), Bauer Anton, Zedec, Bahadir S., (75. Maurer) Bahadir B. 

Tore: 1:0 Cacic (49.), 2:0 Buljubasic (64.), 3:0 Cacic (78.)

Zuschauer: 80

SR: Martin Schramm (DJK Holzfreyung)

TSV_Ampfing.png