Kapitän Matthias Huber und seine Crew wollen sich am Mittwochabend in Taufkirchen schadlos halten (Foto: Michael Buchholz)

Bezirksliga Ost - 4. Spieltag (Vorschau)

TSV Ampfing morgen in Taufkirchen

Die Mannschaft von Trainer Jochen Reil gastiert in einer vorgezogenen Partie vom vierten Spieltag bereits am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr beim starken Aufsteiger BSG Taufkirchen, der nach drei Runden unmittelbar hinter den Schweppermännern auf Rang vier rangiert.

Am ersten Spieltag setzte sich das Team von Trainer Christian Grüll beim TSV Dorfen mit 2:1 durch, fegte dann anschließend den TSV Buchbach II mit 4:0 vom Platz, kassierte aber am Wochenende mit dem 1:3 bei Mitaufsteiger TSV Reischach die erste Saisonniederlage. Aufpassen müssen die Schweppermänner insbesondere auf Angreifer Matthias Loher, der bereits vier Treffer auf dem Konto hat.

Mit dem Toreschießen hat es bei den Ampfingern am Samstag nicht geklappt, aber immerhin mussten die Schweppermänner ja beim 0:0 gegen den ESV Freilassing auch keinen Gegentreffer hinnehmen. Vor dem Tor fehlte es schlicht an Kaltschnäuzigkeit und an Konzentration, Chancen wären ja ausreichend vorhanden gewesen. „Tore kann man nicht erzwingen, solange wir in unserer Ordnung bleiben und kämpferisch alles reinhauen, passt das für mich. Es werden immer mal Spiele dabei sein, bei denen die Kugel nicht reingeht“, so Reil, der mit dem Saisonstart grundsätzlich zufrieden ist: „Wir haben sieben Punkte auf dem Konto und sind noch ungeschlagen. Das soll natürlich auch so bleiben.“

In personeller Hinsicht kann der Ampfinger wohl auch wieder auf Christian Springer zurückgreifen, der am Wochenende wegen einer Grippe passen musste. Der Angreifer wäre natürlich in der Schlussphase sonst schon eine Option gewesen. „Jumper ist immer für eine Bude gut“, weiß auch Reil. Ob Waldemar Miller und Christian Richter nach ihren Verletzungen schon wieder im Kader stehen werden, ist noch fraglich.

 

Vorverlegt wurde die Partie übrigens wegen des Ampfinger Dorffestes am Wochenende, bei dem die Fußballer an diversen Ständen zum Arbeiten eingeteilt sind.

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

TSV_Ampfing.png