1200x675.jpg

Kopf hoch Edi: Endurance Ighagbon verletzte sich bei der Aktion unmittelbar vor dem zweiten Ampfinger Treffer und wird den Schweppermännern im Heimspiel am Freitagabend gegen Freising  fehlen (Foto: Michael Buchholz)

Landesliga Südost - 9. Spieltag (Spielbericht)

Ampfing feiert zweiten Sieg in Serie 

Der TSV Ampfing scheint langsam in die Spur zu kommen: Drei Tage nach dem 3:0 in Brunnthal gelang der Elf von Trainer Rainer Elfinger mit dem 5:2 gegen den TSV Grünwald der zweite Sieg in Serie. „Ich bin rundum zufrieden, wir sind jetzt in Sachen Punkte endlich zweistellig, haben die direkten Abstiegsplätze verlassen und wollen schauen, dass wir uns in den nächsten Wochen ins Mittelfeld absetzen können“, so Elfinger.

Die Schweppermänner traten vor 120 Zuschauern recht dominant und diszipliniert auf, kämpften leidenschaftlich und zeigten phasenweise sehenswerte Spielzüge. Landete der Ball bei den ersten guten Möglichkeiten durch Liviu Pantea und Birol Karatepe noch nicht im Kasten von Leopold Bayerschmidt, so schepperte es in der 25. Minute, als Karatepe einen Freistoß aus zentraler Position zum 1:0 in den Maschen versenkte. Treffer Nummer zwei ließ dann nicht lange auf sich warten: Edi Ighagbon drang in den Strafraum ein, wurde gefoult, doch der gute Schiedsrichter Pantelis Gitopoulos erkannte auf Vorteil und Oliver Weichhart staubte ab (31.). Ighagbon musste allerdings nach dieser Szene verletzt raus, seinen Part übernahm Irfan Selimovic. Elfinger: „Ich hoffe, dass es bei Edi nur eine Prellung ist, auf jeden Fall hatte er starke Schmerzen.“

Ampfing blieb auch in der Folge weiter dran, machte Druck und musste sich um den dritten Treffer nicht selbst kümmern, da Attila Arkadas eine Flanke so unglücklich abfälschte, dass der Ball über Bayerschmidt im Netz einschlug (34.). Noch vor der Pause legte Karatepe, der schon in Brunnthal doppelt getroffen hatte, mit einem erneuten Freistoß nach: Bayerschmidt fing zwar das 40-Meter-Geschoss noch ab, stand dabei aber schon klar mit dem Ball hinter der Linie.

Nach dem Pausentee machten die Ampfinger da weiter, wo sie vorher aufgehört hatten, allerdings ließ Goran Divkovic zunächst eine „Hundertprozentige“ liegen. Pantea erzielte jedoch kurz darauf nach einer schönen Einzelaktion mit einem Schuss in den Winkel das 5:0 (57.). Nach etlichen Wechseln verloren die Gastgeber dann aber etwas die Ordnung und Grünwald konnte durch Arkadas (78.) und Thomas de Prato noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Elfinger: „Wir haben uns dann schon wieder gefangen, aber in der Rückwärtsbewegung haben wir gelitten. Das ist unnötiger Stress, den wir eigentlich vermeiden sollten.“

Bericht: Michael Buchholz (MB.Presse)

Das Spiel in der Statistik

2000_edited.png

TSV Ampfing  -  TSV Grünwald     5 : 2

Dienstag, 21.09.2021 | 20:00 Uhr

Raiffeisen Sportpark, Ampfing

Ampfing: Bozjak, Miller (70. Huber), Salibasic, Ighagbon (35. Selimovic), Cacic, Weichhart, Steppan, Pantea (59. Grahovac), Divkovic (59. Toma), Bahadir S., Karatepe (46. Halozan)

Grünwald: Bayerschmidt, Bornhauser (65. Rucker), Wörns, Kreuzeder, Mair, de Prato (81. Grotzki), Stapf, Arkadas, Schögelmann, Sammer, Woudstra

Tore: 1:0 Karatepe (25.), 2:0 Weichhart (31.), 3:0 Arkadas (34./Eigentor), 4:0 Karatepe (38,), 5:0 Pantea (57.), 5:1 (78.), 5:2 de Prato (81.)

Zuschauer: 120

SR: Pantelis Gitopoulos (FC Bayern München)

274242760_10216451310714234_8145001288230242662_n.jpg